..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Kurzvita

Florian Heesch studierte Lehramt Musik, Instrumentalpädagogik (Hauptfach Gitarre), Musikwissenschaft, Musikpädagogik und Germanistik in Hannover, Köln und Göteborg; Promotion 2006 an Göteborgs universitet zu August Strindbergs Dramen in der Oper. 2007–2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Edda-Rezeption“ am Institut für Skandinavistik, Goethe-Universität Frankfurt a. M., 2008–2011 im Forschungsprojekt „History/Herstory“ an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. 2011–2013 Vertreter der Professur für Historische Musikwissenschaft am Forschungszentrum Musik und Gender, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover; 2012–2013 außerdem Lehrtätigkeit an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Dezember 2013 Ernennung zum Professor an der Universität Siegen; seit 2015 erweiterte Denomination der Professur für Populäre Musik und Gender Studies.

 

Mitarbeit in ständigen Gremien der Universität Siegen

Fachkonferenz Musik: Vorsitzender

Fakultätsrat der Fakultät II: stellvertretendes Mitglied

Gleichstellungskommission der Universität Siegen: Mitglied

Promotionsausschuss des Departements Kunst und Musik: Vorsitzender 

 

Mitgliedschaften in Verbänden

1. Gesellschaft für Musikforschung (GfM)

2. Gesellschaft für Popularmusikforschung  (GfPM)

3. International Association for the Study of Popular Music (IASPM)

4. International Society for Intermedial Studies

5. International Society for Metal Music Studies (ISMMS)

6. Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW

     

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Beiräten

1. Advisory Board der Zeitschrift Metal Music Studies

2. Wissenschaftlicher Beirat (Popularmusik) der MGG Online (Die Musik in Geschichte und Gegenwart)