..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Vita

Alexander Zolotarev, 1968 in St. Petersburg geboren, begann bereits im Alter von fünf Jahren Klavier zu spielen. Mit sieben Jahren wechselte er an die Spezialschule für Musik des St. Petersburger Konservatoriums.

Im Jahre 1985 wurde er Preisträger beim Nationalen Russischen Klavierwettbewerb. Es folgten zahlreiche Konzerte in verschiedenen Städten der ehemaligen Sowjetunion und seine erste internationale Konzerttournee als Klaviersolist.

1988 begann er sein Klavierstudium am St. Petersburger Konservatorium bei Prof. M. Halfin und Prof. M. Zolotarev.

Im Jahre 1990 setzte er sein Studium an der Kölner Musikhochschule bei Prof. P. Gililov fort. 1991 erhielt Alexander Zolotarev ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Konzerte im Rahmen des Schleswig-Holstein-Festivals 1991 und ein Auftritt beim Bundespräsidenten boten ihm zusätzliche Gelegenheit, sein Talent unter Beweis zu stellen.

Noch im Sommer des gleichen Jahres wurde er Preisträger beim internationalen Klavierwettbewerb "Cittá di Senegallia" in Italien und erhielt den ersten Preis beim internationalen Klavierwettbewerb "Cittá di Finale Ligure", ebenfalls in Italien.

Es folgten erfolgreiche Konzerttourneen nach USA, Japan und in viele europäische Länder, sowie zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen beim SWR, NDR, WDR, BBC, im russischen Staatsfernsehen, der Radio Suisse Romande, RAI u. a. Mehrere CD-Aufnahmen dokumentieren sein künstlerisches Können.

Seit 1999 verbindet Alexander Zolotarev seine Konzerttätigkeit mit dem pädagogischen Wirken an der Universität Siegen. 2002 wurde er künstlerischer Leiter des Kammermusikfestivals im Schmallenberg (Hochsauerland).