..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Dr. Reinke Schwinning

 

Institution: Musik
Funktion:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
(Historische Musikwissenschaft)

Email: schwinning@musik.uni-siegen.de
 
Raum: AR-B 2214
Anschrift (dienstlich): Universität Siegen
Adolf-Reichwein-Straße 2
57068 Siegen
Telefon (dienstlich):
 
 
Sprechstunde: nach Vereinbarung
 
Sekretariat: Katrin Danie


Schwinning

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vita

seit 04/2021: Lehraufträge im Fach Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie der Folkwang Universität der Künste Essen

06/2018 – heute: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) (Historische Musikwissenschaft, Universität Siegen)

05/2014 – 05/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Historische Musikwissenschaft, Universität Siegen)

05/2014 – 12/2017: Promotion im Fach Historische Musikwissenschaft an der Universität Siegen unter der Betreuung von Prof. Dr. Matthias Henke, Abschluss des Promotionsstudiums mit der Dissertation: „Philosophie der Musik in Ernst Blochs frühem Hauptwerk Geist der Utopie. Kommentar zu ausgesuchten Stellen des Kapitels ‚Zur Theorie der Musik‘ in der zweiten Ausgabe von 1923“

03/2014 – 06/2014: Wissenschaftliche Hilfskraft (Historische Musikwissenschaft, Universität Siegen) zur Vorbereitung des Symposions „[Ton-]Spurensuche – Ernst Bloch und die Musik“ im Ernst-Bloch-Zentrum Ludwigshafen vom 18. bis zum 20. September 2014

10/2007 – 11/2013: Studium der Fächer Musik und Philosophie an der Universität Siegen, Abschluss des Studiums mit dem 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen

Publikationen

Monografie und Herausgeberschaft

Entdeckungen. Kurt Weill als Lotse durch die Moderne (= Si! Kollektion Musikwissenschaft 5), ge-meinsam hg. mit Matthias Henke und Sara Beimdieke), Siegen 2022

Nach(t)-Musiken: Friedrich Cerha zum Neunzigsten (= Si! Kollektion Musikwissenschaft 4), gemein-sam hg. mit Matthias Henke, Siegen 2022

Philosophie der Musik in Ernst Blochs frühem Hauptwerk Geist der Utopie. Kommentar zu ausgesuchten Stellen des Kapitels „Zur Theorie der Musik“ in der zweiten Ausgabe von 1923 (= Si! Kollek-tion Musikwissenschaft 3), Dissertation, Siegen 2019

Aufsätze

„Zeit, Bewegung, Stillstand: Cerhas Mouvements I-III für Orchester“, in: Matthias Henke und Rein-ke Schwinning (Hg.), Nach(t)-Musiken: Friedrich Cerha zum Neunzigsten (= Si! Kollektion Musik-wissenschaft 4), Siegen 2022

[Peer-reviewed:] „Vom Abwaschmädchen zur Seeräuberkapitänin. Musik als Mittel politisch-ideologischer Vermittlung in der Musikphilosophie Ernst Blochs“, conflict & communication 20/2 (2021), https://regener-online.de/journalcco/2021_2/pdf/schwinning2021.pdf

„Polygon – Polyfon. Bauhaus und Videospiel: Facetten“, in: Joseph Immorde, Andreas Zeising und Anne Röhl (Hg.), Bauhaus-Paradigmen, Siegen 2021

[Peer-reviewed:] „‚Auf zum letzten Gefecht!‘ – Musikalische Repräsentation von Kommunismus, Sozialismus und Revolution in Videospielen“, in: Eugen Pfister, Tobias Unterhuber, Magdalena Zangerl (Hg.), Paidia. Zeitschrift für Computerspielforschung. Sonderausgabe „‚The revolution will (not) be gamified‘ – Marx und das Computerspiel (2020), https://www.paidia.de/auf-zum-letzten-gefecht-musikalische-repraesentation-von-marxismus-kommunismus-und-revolution-in-videospielen/

„‚Frohe Melodien und blühende Verzweiflung‘ – Kurt Weill und Ernst Bloch“, in: Matthias Henke (Hg.), Zeitgenossenschaft. Krenek und Weill im Netzwerk der Moderne (= Ernst-Krenek-Studien 7), Schliengen 2019, S. 35–46

„Klingende Endzeit: ‚Und du…‘. Radiophone Komposition (1963) nach einem Text von Günter Anders“, in: Donau-Universität Krems (Hg.), Archiv der Zeitgenossen. Tätigkeitsbericht 2018, Krems 2019, S. 48–53

„Utopie. Konkret. Musikbeispiele in Ernst Blochs frühen Schriften“, in: Francesca Vidal (Hg.), „Fremdes Zuhause, Urvertraute Fremde“: Zur aktuellen Debatte über „Fremd und Eigen“ aus Blochscher Perspektive (= Bloch-Jahrbuch 2018/2019), Würzburg 2019, S. 123–145

[Peer-reviewed:] „Klangzeichen: Sinn und Bedeutung in Computerspielmusik. Musik als informati-onsvermittelnder Teil des Spielinterfaces“, in: Yvonne Stingel-Voigt und Julia H. Schröder (Hg.), Paidia. Zeitschrift für Computerspielforschung. Sonderausgabe „Das Ohr spielt mit“: Klang im Com-puterspiel (2019), http://www.paidia.de/klangzeichen-sinn-und-bedeutung/

„‚Über das Ding an sich in der Musik‘ – Ein Kapitel aus Ernst Blochs früher Schrift Geist der Utopie“, in: Matthias Henke und Francesca Vidal (Hg.), [Ton]Spurensuche. Ernst Bloch und die Musik (= Si! Kollektion Musikwissenschaft 1), Siegen 2016, S. 45–62

Anstehende Veröffentlichungen

„Building Worlds with Beethoven – Epistemic Roles of (Classical) Music in Animated Films and Video Games“, in: Dana M. Plank und Elizabeth Scoggin (Hg.), Intersection of Animation, Video Games, and Music, London 2022

„Der Controller als Taktstock – Musikanalyse-Software als Werkzeug der Ludomusicology“, in: Julian Caskel, Frithjof Vollmer und Thomas Wozonig (Hg.), Softwaregestützte Interpretationsforschung. Grundsätze, Desiderate und Grenzen, Würzburg 2022

„‚Die Tage stehen vor der Tür‘ – Ernst Blochs Verhältnis zur musikalischen Avantgarde“, in: Im-macolata Amodeo (Hg.), Bloch-Almanach 37/2021, Bielefeld 2022

„‚Diner mit Krupp.‘ Engelbert Humperdinck als musikalischer Gesellschafter auf Villa Hügel“, in: Matthias Henke und Christian Ubber (Hg.), Kaiserwette(r) – Engelbert Humperdinck in seiner Zeit, Siegen 2022

Unveröffentlichte Tagungsbeiträge

„‚Musik über Musik‘. Drei bedenkliche Geschichten für gemischten Kammerchor und Streichquin-tett WV 98 (1988)“, Tagung „‚Ich reise hin nach nirgendwo.‘ Friedrich Cerha – Chorwerke“, Donau-Universität Krems, 09/2021

„Sinn, Information, Kommunikation. Epistemische Dimensionen von Computerspielmusik“, Jah-restagung der Gesellschaft für Musikforschung 2019, Universität Paderborn / Hochschule für Musik Detmold, 09/2019

„‚Revolution als Handlungsraum.‘ Otto Klemperer, Ernst Bloch und die Krolloper“, Tagung „450 Jahre Staatskapelle Berlin. Symposion IV: Freiheiten und Zwänge – die Staatskapelle Berlin zwi-schen 1919 und 1955“, Staatsoper Unter den Linden Berlin, 01/2019

„Sense and Meaning in Video Game Music – Music as Information Carrying Part of the Game Inter-face“, Tagung „Ludo2018, the Seventh Conference on Video Game Music and Sound“, Hochschule für Musik und Theater Leipzig, 04/2018

„Ernst Bloch und Geist der Utopie (1918)“ Tagung „Entdeckungen XVIII“ im Rahmen des Kurt Weill Fest Dessau, Stadtmuseum Halle/Saale, 10/2017

„‚Der Herr erleuchte unsre Kinder‘ - Weills und Brechts Ballett Die sieben Todsünden“, Tagung „Entdeckungen XVI“ im Rahmen des Kurt Weill Fest Dessau, Stadtmuseum Halle/Saale, 11/2016

[Gemeinsam mit Marco Hoffmann:] „Weisen von Tod und Liebe. Die Einakter Der Diktator (Ernst Krenek) und Der Zar lässt sich photographieren (Kurt Weill)“, Tagung „Zeitgenossenschaft! Krenek und Weill im Netzwerk der Moderne“, Kurt Weill Zentrum Dessau, 03/2016

„Ein Dreiecksverhältnis: Weill, Krenek – und der Philosoph Ernst Bloch“, Tagung „Entdeckungen XV“ im Rahmen des Kurt Weill Fest Dessau, Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund Berlin, 01/2016

„Sting: If on a Winter’s night – oder: Ist die ‚alte Leier‘ noch aktuell?“, Tagung „Entdeckungen XIII“ im Rahmen des Kurt Weill Fest Dessau, Hochschule für Musik und Theater Leipzig, 11/2014

„Ernst Bloch und das ‚Ding an sich in der Musik‘“, Tagung „[Ton]Spurensuche – Ernst Bloch und die Musik“, Ernst Bloch Zentrum Ludwigshafen, 09/2014

Lehre

WiSe 2021 Stadt, Land(schaft), Fluss: Musik und Räumlichkeit [gemeinsam mit Katharina Hottmann und Sara Beimdieke]

WiSe 2020/2021 „Irgendetwas mit Digitalisierung – Wissen und (Musik )Wissenschaft im Zeitalter der digitalen Revolution“ [Gemeinsam mit Sara Beimdieke]

SoSe 2020 „Let’s play (analytically): Computerspielmusikforschung für angehende Lehrer*innen“

SoSe 2020 „Ist das Musik oder kann das weg? Oder: Was ist eigentlich das Gegenteil von schöner Musik? Lektüreseminar Musikästhetik“

WiSe 2019/2020 „Musikgeschichte im Überblick“

SoSe 2019 Seminar „Von A bis Zwölftontechnik. Wikipedia als Ressource der Musikwissenschaft“ (Universität Siegen)

WiSe 2018/2019 Seminar „Next Level: Musik in Videospielen“ ( Universität Siegen)

SoSe 2018 Seminar „Geniekult? Medienstar? Beethoven im Film“ (zusammen mit Matthias Henke) (Universität Siegen)

WiSe 2017/2018 Seminar „Zeichen, Symbol, Ikon. Die Geschichte der Notation“ (zusammen mit Matthias Henke) (Universität Siegen)

SoSe 2017 Seminar „Methoden der Musikwissenschaft (Universität Siegen)

WiSe 2016/2017 Seminar „Baggerführer, Pinguine, Negerlein - Kinderlieder im Kontext“ (Universität Siegen)

WiSe 2015/2016 Vorlesung „Einführung in die Systematische Musikwissenschaft“ (Universität Siegen)

WiSe 2015/2016 Seminar „Anne Kaffeekanne, zehn Negerlein und des Knaben Wunderhorn. Das Kinderlied aus Sicht der Musikforschung“ (Universität Siegen)

WiSe 2015/2016 „Methoden der Musikwissenschaft“, Einzelvorlesung als Teil der interdisziplinären Ringveranstaltung „Internationale kulturhistorische Studien“ (Universität Siegen) (wiederholt im WiSe 2016/2017 und WiSe 2018/2019)

SoSe 2015 Seminar „Hören, Lesen, Verstehen, Schreiben. Musikwissenschaftliche Methoden und Erfassen musikästhetischer Texte“ (Universität Siegen)

WiSe 2014/2015 Seminar „Einführung in das musikwissenschaftliche Arbeiten“ (Universität Siegen)

 
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche